04.07.2018: Infomail der GegenBewegung Spange-Nord

Es ist nun schon eine Weile her, seit wir auf dem Pausenplatz des Schulhauses Maihof gestanden sind, um lautstark den Verzicht auf das Projekt Spange Nord zu fordern. Es war ein Riesenerfolg und wir möchten uns für die grosse Teilnahme bei allen nochmals ganz herzlich bedanken!

Gleichzeitig ist uns bewusst, dass wir diese Energie aufnehmen und unser Anliegen über die Stadtgrenze hinaus in die Region hinein tragen müssen, damit daraus eine richtige Volksbewegung wird, die von den Behörden und Planern gehört wird! Denn es wird noch ein langer und zäher Kampf werden, bis die Spange Nord endgültig erledigt ist.

Die Kantonsratsabstimmung vom 8. Mai 2018 hat gezeigt, dass der Regierungsrat unbeirrt hinter diesem Monsterprojekt steht, auch wenn es mehrere Quartiere zerstören wird. Der Kantonsrat verlangt immerhin Alternativen bis hin zum Verzicht zu prüfen. Es wird sich zeigen, wie ernst ihm damit ist. Einlullen lassen wir uns sicher nicht.

Was ist unterdessen geschehen?

  • Weit mehr als 300 Personen aus den betroffenen Quartieren haben mit ihrem Namen und E-Mail-Adresse ihr Interesse an der Kampagne der GegenBewegung bekundet und ihre Unterstützung zugesagt.
  • Über 60 Personen haben rund 80 wetterfeste Blachen mit dem GegenBewegung Spange Nord Logo bestellt.
  • Wir haben eine eigene Website und einen Facebook-Account eingerichtet.

Wie geht es weiter?

  • Wir führen Standaktionen durch, um die ganze Luzerner Bevölkerung für unseren Widerstand zu gewinnen. Solche Standaktionen sind sowohl in den Quartieren der Stadt aber auch in den Vororten und auf dem Land geplant.
  • Wir planen für den Spätsommer noch eine Kundgebung, Details folgen später.
  • Wir bauen die Website kontinuierlich weiter aus und nutzen sie als Plattform für unsere Kampagne.

Wie kann ich die Gegenbewegung unterstützen?

  • Weiterhin können Plakate und wetterfeste Blachen bestellt werden. Plakate haben wir nachdrucken lassen; sie sind verfügbar. Und auch weitere Bestellungen für Blachen nehmen wir natürlich gerne entgegen. Diese werden zu einer Sammelbestellung zusammengefasst und können im September ausgeliefert werden. Es ist wichtig, dass unser Widerstand noch stärker präsent wird im Quartier! Darum rufen wir alle dazu auf, mit Plakaten und Blachen ihre Unterstützung der GegenBewegung sichtbar zu machen!
  • Plakate und Blachen können per Email bestellt werden. Plakate sind gratis, die Blachen kosten je nach Grösse: 100x50 cm CHF 30.-, 200x100 cm CHF 60.- inkl. MWST.
  • Unterstützung: Über unsere Website ist es möglich, einen Unterstützungsbeitrag zu leisten.Wir brauchen eure Beiträge, um die laufende Kampagne zu finanzieren.
  • Mitmachen! Z.B. bei Standaktionen, Leserbriefe schreiben und den Widerstand mit Plakaten und Blachen gut sichtbar machen.
  • Diese E-Mail an Freunde und Bekannte weiterleiten, um so die Bewegung noch weiter wachsen zu lassen!

Nochmals herzlichen Dank für soviel Unterstützung und Engagement!
Felix Kaufmann für die GegenBewegung Spange Nord

Die Website spange-no.ch richtet sich an besorgte Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche der Überzeugung sind, dass das Vorhaben "Spange-Nord" der falsche Ansatz zur Lösung der Verkehrsprobleme in der Stadt Luzern ist.

Kontoangaben: IBAN: CH41 0077 8208 0361 6200 1
Bank: Luzerner Kantonalbank

Danke für die Unterstützung an groovedan.com